Höfl-Riesch drückt Neureuther die Daumen

SID
Dienstag, 03.10.2017 | 10:06 Uhr
Maria Höfl-Riesch fiebert bei Olympia 2018 mit Felix Neureuther mit
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Maria Höfl-Riesch drückt im olympischen Winter vor allem Felix Neureuther die Daumen. "Wir beide sind zusammen aufgewachsen, er ist fast wie ein Bruder für mich", sagte die dreimalige Olympiasiegerin in einem Interview mit der Sporthilfe: "Eine olympische Medaille für ihn wäre großartig, die fehlt ihm noch zur perfekten Karriere."

Neureuther (33), fünfmaliger WM-Medaillengewinner, hofft bei seinen letzten Winterspielen auf ein Ende seiner Olympia-Pechsträhne. 2014 in Sotschi wurde er, angeschlagen von den Folgen eines Autounfalls kurz vor dem Abflug, im Riesenslalom Achter und schied im Slalom aus, ebenso wie 2010 in Vancouver. 2006 in Turin war er im Slalom und Riesenslalom ausgeschieden.

Höfl-Riesch (32), die 2014 ihre Karriere beendet hat, wird bei den Winterspielen 2018 in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar) als Expertin für die ARD im Einsatz sein. "Ich war schon bei den Olympischen Sommerspielen vergangenes Jahr in Rio, was ein tolles Erlebnis war. Aber natürlich sind Winterspiele für mich etwas Besonderes, und ich freue mich, sie diesmal von der anderen Seite erleben zu dürfen", sagte sie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung