Wintersport

Deutsche Crosser mit schwacher Generalprobe

SID
Die DSV-Athleten enttäuschen in La Molina

Die deutschen Snowboardcrosser haben wenige Tage vor der WM eine schwache Generalprobe für die Titelkämpfe im spanischen Sierra Nevada hingelegt. Martin Nörl, der es beim Weltcup in La Molina/Spanien als einziger aus dem deutschen Sextett in die K.o.-Läufe geschafft hatte, schied dort im Viertelfinale knapp aus.

Im Achtelfinale hatte sich der 23-Jährige noch klar durchgesetzt, in der Runde der letzten 16 aber wurde er trotz Zielsprungs hauchdünn Vierter und damit Letzter seines Laufs. Damit konnten die Athleten von Snowboard Germany in keinem der zwölf Einzelrennen des Winters eine Top-8-Platzierung einfahren. Die WM in Spanien findet vom 9. bis 17. März statt.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung