Weltcup-Finale: Felix Neureuther nur Zweiter

Neureuther verpasst ersten Saisonsieg knapp

SID
Samstag, 18.03.2017 | 19:17 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Felix Neureuther hat seinen ersten Saisonsieg beim Weltcup-Finale in Aspen/Colorado knapp verpasst. Der 32 Jahre alte Partenkirchner, beim Riesenslalom nach dem ersten Lauf noch in Führung, belegte letztlich Rang zwei.

Weltmeister Marcel Hirscher, nach dem ersten Lauf noch 0,01 Sekunden hinter Neureuther Zweiter, fing seinen Kumpel im Finale noch ab. Stefan Luitz (Bolsterlang) belegte Platz vier.

"Von uns aus könnte jetzt die Saison beginnen", scherzte Neureuther in der ARD: "Zweiter Platz, das ist echt top. Dass Marcel schwer zu schlagen sein würde, war von vornherein klar." Luitz meinte: "Ich bin absolut zufrieden, das Podium habe ich im ersten Durchgang schon verschenkt."

Nach Hirschers fulminantem Finallauf hatte Neureuther 0,53 Sekunden Rückstand auf den Gesamtweltcupsieger aus Österreich. Dritter wurde der Franzose Mathieu Faivre (1,19 Sekunden zurück). Luitz hatte 1,32 Sekunden Rückstand. Während Hirscher seinen 45. Weltcup-Sieg feierte, stand Neureuther zum 45. Mal auf dem "Stockerl".

Neureuthers letzter von bislang zwölf Erfolgen im Weltcup liegt inzwischen über ein Jahr zurück: Mitte Februar 2016 hatte er im japanischen Naeba den Slalom gewonnen. Seinen einzigen Riesenslalom gewann er im Januar 2014 im Schweizer Adelboden. In diesem Winter stand der WM-Dritte im Slalom vier Mal auf dem Weltcup-"Stockerl".

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung