Wintersport

Junioren-WM: DSV verpasst weitere Medaille

SID
Kira Weidle gewann eine von zwei Medaillen für das DSV-Team

Die deutschen Ski-Rennläufer haben bei den Junioren-Weltmeisterschaften im schwedischen Åre am Montag weitere Medaillen verpasst. Im Slalom schied Titelverteidigerin Elisabeth Willibald im ersten Durchgang aus. Beste Starterin des DSV beim Sieg der Schweizerin Camille Rast war Jessica Hilzinger auf dem zehnten Platz.

Im Riesenslalom der Junioren hatte zuvor der Garmischer Bastian Meisen als bester Deutscher auf Rang 14 abgeschnitten. Den Titel sicherte sich der Schweizer Loic Meillard, der bereits in der Kombination erfolgreich gewesen war. Als letzte Entscheidung bei der Junioren-WM findet am Dienstag der Slalom der Männer statt.

Die deutsche Mannschaft hat in Åre bislang zwei Bronzemedaillen gewonnen. Die bereits im Weltcup und bei der WM der Senioren in St. Moritz eingesetzte Kira Weidle belegte im Super-G Rang drei, Georg Hegele in der Kombination.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung