Sonntag, 19.03.2017

Weltcup-Finale: Nico Walther als Fünfter bester Deutscher

Deutsche Viererbobs am Podest vorbei

Die deutschen Viererbobs haben elf Monate vor den Winterspielen in Pyeongchang das Podest auf der Olympiabahn verpasst. Beim Weltcup-Finale in Südkorea schloss der WM-Dritte Nico Walther (Oberbärenburg) als Fünfter ab und war damit bester Starter des deutschen Verbandes BSD.

Beim Sieg des Russen Alexander Kasjanow landeten die beiden Vierer-Weltmeister Johannes Lochner (Stuttgart) und Francesco Friedrich (Oberbärenburg) auf den Plätzen sechs und elf. Das Podest komplettierten der Schweizer Rico Peter und Oskars Kibermanis aus Lettland.

Kasjanow sicherte sich mit seinem Sieg auch erstmals den Gesamtweltcupsieg im Vierer. In der kombinierten Wertung aus Zweier- und Viererbob steht Friedrich, der mit seinem Sieg am Samstag schon den Gesamttriumph im kleinen Schlitten perfekt gemacht hat, an der Spitze.

Alle Wintersport-Nachrichten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Wintersport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.