WM: Shiffrin schreibt mit Triple Ski-Geschichte

SID
Samstag, 18.02.2017 | 14:02 Uhr
Shiffrin hat in St. Motiz als zweite Triple-Frau Geschichte geschrieben
Advertisement
World Championship
Schweden -
Schweiz
World Championship
Eishockey-Weltmeisterschaft
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
World Championship Kickboxing
Buakaw Banchamek -
Victor Nagbe
NHL
Lightning @ Capitals
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
BSL
Anadolu Efes -
Darüssafaka (Spiel 1)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NHL
Jets @ Golden Knights (Spiel 6, falls nötig)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Tag 4
BSL
Fenerbahce -
Sakarya (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Lightning (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NHL
Golden Knights @ Jets (Spiel 7, falls nötig)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: 1. Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
2.Tag
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts -
3.Tag Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham

Mikaela Shiffrin (USA) hat erneut Ski-Geschichte geschrieben und als erst zweite Frau drei Mal hintereinander den WM-Slalom gewonnen. Die Weltmeisterin von 2013 und 2015 setzte sich in St. Moritz überlegen vor Kombinations-Weltmeisterin Wendy Holdener (Schweiz/1,64 Sekunden zurück) und der Schwedin Frida Hansdotter (1,75) durch.

m Die erst 22 Jahre alte Olympiasiegerin Shiffrin fuhr damit in den Spuren der legendären Christl Cranz (Oberstaufen), die den WM-Torlauf 1937 bis 1939 für sich entschieden hatte.

Die 2004 verstorbene Cranz, erfolgreichste WM-Teilnehmerin überhaupt, gewann zudem 1934 Slalom-Gold. Für Shiffrin war es nach Silber im Riesenslalom die zweite Medaille in der Schweiz.

"Ich wusste, das war gut. Aber als ich die Zeit gesehen habe, dachte ich: Oh mein Gott, ich dachte nicht, dass es so gut ist. Ich bin so happy", sagte Shiffrin, "jetzt endlich bin ich wieder so Skigefahren, wie ich mir das vorstelle. Das ist einfach unbeschreiblich."

Die deutschen Starterinnen spielten beim Kampf um die Medaillen erwartungsgemäß keine Rolle, das Frauen-Team geht damit erstmals seit der WM 2007 in Åre leer aus. Marina Wallner war als 17. beste Deutsche.

Lena Dürr, die sich nach Rang zehn in Durchgang eins noch leise Hoffnungen auf Bronze gemacht hatte, fiel wegen eines schweren Fehlers kurz vor dem Ziel auf Platz 18 zurück. Jessica Hilzinger wurde 22., Christina Geiger schied im ersten Lauf aus.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung