Wintersport

Wendl/Arlt schlagen in Oberhof zurück

SID
Tobias Wendl und Tobias Arlt waren siegreich

Die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt haben eine Woche nach dem Verlust ihres WM-Titels zurückgeschlagen und ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Die Olympiasieger gewannen den Weltcup in Oberhof vor den Weltmeistern und Lokalmatadoren Toni Eggert/Sascha Benecken.

Robin Geueke/David Gamm komplettierten den deutschen Dreifacherfolg mit ihrem fünften Podestplatz in dieser Saison.

Dennoch stehen Eggert/Benecken vor den letzten beiden Saisonrennen in Pyeongchang/Südkorea und Altenberg mit 940 Punkten kurz vor ihrem Sieg im Gesamtweltcup. Wendl/Arlt haben mit 773 Zählern auf dem zweiten Platz schon deutlichen Rückstand. Die viertplatzierten Geueke/Gamm (531) hingegen haben nur noch zwölf Punkte Rückstand auf das US-Duo Matt Mortensen/Jayson Terdiman (543) auf Rang drei.

"Die Bahn liegt uns ganz gut", sagte Wendl nach dem Rennen in der ARD, Arlt ergänzte: "Wir haben voll angegriffen, vor diesem Publikum ist es ein Traum zu gewinnen. Aber den Gesamtweltcup haben wir nicht mehr auf dem Schirm."

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung