Ski-WM: Niederländer Winkelhorst gewinnt Quali

SID
Donnerstag, 16.02.2017 | 16:44 Uhr
Die Ski WM findet in St. Moritz statt
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
NBA
NBA Awards 2018 (Highlights)
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Der niederländische Ski-Rennläufer Steffan Winkelhorst hat das Qualifikationsrennen für den WM-Riesenslalom am Freitaggewonnen.

Der 24-Jährige setzte sich in Zuoz nahe St. Moritz vor Sturla-Snaer Snorrason aus Island durch (0,36 Sekunden zurück). Dritter wurde Kristaps Zvejnieks aus Lettland (+0,71).

In der Quali wurden weitere 25 Startplätze für das Hauptrennen ausgefahren. Wirkliche Ski-"Exoten" schafften den Cut nicht.

Sie haben aber noch die Aussicht auf einen der noch einmal 25 Startplätze, die an Nationen vergeben werden, die keinen Starter unter den 50 Vorqualifizierten oder den 25 Qualifikanten haben. Insgesamt gehen damit 100 Athleten in das Rennen um die Medaillen.

75. und damit Letzter in der Quali wurde der Haitianer Jean-Pierre Roy, der 1:36,65 Minuten Rückstand auf Winkelhorst hatte. Direkt vor ihm klassierten sich zwei Afghanen.

Ski-Prinz Hubertus von Hohenlohe (Mexiko) schied bei seiner 17. WM-Teilnahme nach Rang 94 im ersten Durchgang im Finale aus. "Das werden definitiv meine letzten Weltmeisterschaften als Aktiver sein", hatte "Hubsi" zuvor angekündigt.

Das Ende seiner Ski-Karriere hatte der inzwischen 58-Jährige aber bereits nach Olympia in Sotschi 2014 anvisiert gehabt.

Alle News zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung