Wintersport

Weltcup am Feldberg erneut abgebrochen

SID
Der Abbruch machte Heidi Zacher einen Strich durch die Rechnung

Einen Tag nach ihrem Sieg machte Skicrosserin Heidi Zacher beim Heim-Weltcup am Feldberg das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wie schon am Samstag wurde auch das Rennen am Sonntag wegen starken Schneefalls und Windes vorzeitig abgebrochen. Beim zweiten Wettkampf ließ die Witterung jedoch kein gültiges Ergebnis zu.

Am Samstag hatte die Lenggrieserin Zacher ihren dritten Saisonsieg gefeiert und damit ihre starke Form im WM-Winter unterstrichen. Das Rennen der Männer konnte am Sonntag trotz des Abbruchs gewertet werden. Beim erneuten Sieg des Jean-Frederic Chapuis war Tim Hronek (Unterwössen) als Zwölfter bester Deutscher. Daniel Bohnacker (Gerhausen) wurde 15., Florian Wilmsmann (Hartpenning) fuhr auf Platz 16.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung