Geisenberger siegt bei deutschem Dreifacherfolg

SID
Sonntag, 26.02.2017 | 11:54 Uhr
Natalie Geisenberger gewann beim Weltcup-Finale in Altenberg
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Natalie Geisenberger (Miesbach) hat das Weltcup-Finale im sächsischen Altenberg bei einem deutschen Dreifachtriumph für sich entschieden. Die 29-Jährige gewann das letzte Rennen der vorolympischen Saison vor Tatjana Hüfner (Blankenburg) und Dajana Eitberger (Ilmenau).

Es war Geisenbergers fünfter Erfolg in diesem Jahr und ihr insgesamt 38. Weltcup-Sieg im Einzel, wodurch sie nun alleinige Rekordhalterin vor ihrer Dauerrivalin Hüfner (37) ist. Julia Taubitz (Oberwiesenthal) fuhr auf Platz sieben.

"Die Saison war gar nicht mal so schlecht. Natürlich war die WM ein Wermutstropfen, aber ich habe den Gesamtweltcup erfolgreich verteidigt und fünf Weltcups gewonnen", sagte Geisenberger mit Blick auf die Weltmeisterschaften im österreichischen Igls Ende Januar, bei der sie von Hüfner entthront worden war.

In der Vorwoche hatte Geisenberger beim Olympia-Testlauf in Pyeongchang/Südkorea vorzeitig zum fünften Mal in Folge den Gesamtweltcup für sich entschieden und damit mit Hüfner und Nagano-Olympiasiegerin Silke Kraushaar-Pielach gleichgezogen.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung