Wintersport

Kröll hört auf: Rekord - und Rücktritt

SID
Klaus Kröll hat seinen Rücktritt erklärt

Klaus Kröll (Österreich) hat erwartungsgemäß seinen Rücktritt verkündet. "Persönlich habe ich mich schon länger entschieden", erklärte der 36-Jährige am Samstag im norwegischen Kvitfjell, wo er in seinem 212. Weltcup-Rennen nur den 35. Platz belegte hatte.

"Es ist auch viel Wehmut dabei, aber körperlich geht es nicht mehr", ergänzte Kröll, der seit Jahren mit den Folgen einer Schulterverletzung zu kämpfen hat.

Auf der Olympiastrecke von 1994 bestritt Kröll am Freitag und Samstag seine 155. und 156. Weltcup-Abfahrt und stellte damit einen Rekord auf.

Der WM-Vierte in der Abfahrt von 2013 verpasste aber die angestrebte Teilnahme am Saisonfinale Mitte März in Aspen/Colorado, für das sich unter anderem die besten 25 der jeweiligen Weltcup-Wertung qualifizieren.

Kröll gewann in seiner Karriere sechs Weltcup-Rennen, sein größter Erfolg war 2012 der Gewinn des Abfahrts-Weltcups.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung