Wintersport

DSV holt Mixed-Silber bei Junioren-WM

SID
Die DSV-Junioren landen im Medaillenspiegel auf dem dritten Rang

Die deutschen Skispringer haben zum Abschluss der Nordischen Junioren-WM in Park City (USA) Silber im Mixed-Teamwettbewerb gewonnen. Constantin Schmid, Martin Hamann, Gianina Ernst und Agnes Reisch mussten sich mit 890,6 Punkten einzig Slowenien (925,3) geschlagen geben. Bronze ging an Japan (840,5).

Das DSV-Team beendete die WM mit dreimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze auf Rang drei des Medaillenspiegels hinter Russland (6 Titel) und Norwegen (4). Gold für den DSV hatten Skilangläufer Janosch Brugger (Schluchsee) im Sprint, Kombinierer Vinzenz Geiger (Oberstdorf) und die Skispringerinnen im Teamwettbewerb geholt.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung