Rydzek nach Sieg vor Frenzel in Gelb

SID
Sonntag, 05.02.2017 | 14:03 Uhr
Johannes Rydzek gewinnt auch das zweite Weltcuprennen in Pyeongchang
Advertisement
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3

Kombinierer Johannes Rydzek (Oberstdorf) hat auch den zweiten Olympia-Test im südkoreanischen Pyeongchang gewonnen und seine Führung im Gesamtweltcup ausgebaut.

Der Weltmeister setzte sich bei seinem achten Saisonsieg im Zielsprint gegen seinen Dauer-Konkurrenten Eric Frenzel (Oberwiesenthal) durch. Dritter wurde der Österreicher Mario Seidl.

"Am Ende war es nur noch Kampf, dann wurde mir schwarz vor Augen. Ich habe einfach alles gegeben", sagte Rydzek in der ARD.

Der Allgäuer hatte schon am vergangenen Wochenende in Seefeld zwei Sprints gegen Frenzel gewonnen. Der unterlegende Sachse war dennoch zufrieden: "Wäre die Zielgerade ein paar Meter länger, hätte es vielleicht gereicht. Irgendwann wird es klappen."

Rydzek war mit einem deutlichen Rückstand von 1:16 Minuten auf Seidl in den Skilanglauf gegangen, machte in der Loipe aber mit einem Kraftakt Boden gut und hatte auf den letzten Metern sogar noch Luft, um Frenzel auf Rang zwei zu verdrängen.

Fabian Rießle (Breitnau) und Manuel Faißt (Baiersbronn) komplettierten auf den Rängen vier und fünf das erstklassige deutsche Ergebnis.

Keine Anzeichen von Schwäche

Ein Jahr vor den Winterspielen an selber Stelle lieferte die Mannschaft von Bundestrainer Hermann Weinbuch somit erneut eine Demonstration ihrer Stärke ab. Auch im 17. Einzel-Wettbewerb des WM-Winters stand ein DSV-Athlet ganz oben auf dem Podest.

Im Gesamtweltcup verteidigte Rydzek mit 1390 Punkten sein am Samstag erobertes Gelbe Trikot vor Frenzel (1354) und Rießle (949) erfolgreich. Rydzek (8), Frenzel (7) und Rießle (2) haben im bisherigen Winter sämtliche Siege unter sich ausgemacht.

Frenzel und Rydzek zeigten eine Woche nach dem kräftezehrenden Seefeld-Triple keine Anzeichen von Schwäche. Seidl hatte nach seinem Schanzenrekord von 142,0 m zwar zu Beginn des Skilanglaufs 35 Sekunden Vorsprung auf Frenzel und sogar 1:16 Minuten auf Rydzek, wurde aber von beiden scheinbar mühelos "geschluckt".

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung