Schweizer mit kuriosem Weltrekord

SID
Dienstag, 28.02.2017 | 17:29 Uhr
Eigentlich ist der Freestyler für seine spektakulären Sprünge bekannt
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Der Schweizer Elias Ambühl hat in Arosa/Schweiz einen Geschwindigkeitsweltrekord im Rückwärts-Skifahren aufgestellt. Ambühl, vierfacher Bronzemedaillengewinner bei den X-Games und 22. im Slopestyle-Wettbewerb bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi, erreichte bereits am Montag auf einer Piste am Weisshorn 131,23 km/h.

Ambühls Rekordfahrt war für Dienstag geplant, musste wegen der Witterungsbedingungen aber abgesagt werden. Den Rekord erreichte er im ebenfalls aufgezeichneten Training. Die bisherige Bestmarke hielt der Norweger Anders Backe, der 2012 in Vikersund den Auslauf der dortigen Skiflugschanze mit 128,7 km/h rückwärts hinuntergerast war.

Höchste gemessene (Vorwärts-)Geschwindigkeit im alpinen Weltcup sind die 161,9 km/h, die der Franzose Johan Clarey 2013 im Hanegg-Schuss auf der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen erreichte. Der Geschwindigkeitsweltrekord des Italieners Ivan Oriogona steht seit März 2016 bei 254,985 km/h, aufgestellt im französischen Vars.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung