Loch feiert in Oberhof zweiten Saisonsieg

SID
Samstag, 04.02.2017 | 16:22 Uhr
Felix Loch holte seinen zweiten Saisonsieg

Felix Loch hat eine Woche nach dem Verlust seines WM-Titels zurückgeschlagen. Der 27 Jahre alte Berchtesgadener gewann den Weltcup in Oberhof vor dem Gesamtweltcupführenden Roman Repilow sowie Andi Langenhan und sorgte damit für einen großen Lichtblick nach zuletzt dürftigen Ergebnissen.

"Das ist natürlich gewaltig. Den Sieg hier wollte ich mir nicht nehmen lassen", sagte Loch nach dem Rennen in der ARD: "Ich habe die Zeit von Repilow gesehen und gewusst, dass ich alles geben muss."

Johannes Ludwig (Oberhof) und Ralf Palik (Oberwiesenthal) komplettierten ein gutes deutschen Ergebnis mit den Plätzen vier und fünf. Sebastian Bley (Suhl) fuhr bei seiner Weltcup-Premiere auf einen starken Rang acht.

Im Gesamtweltcup hat Loch nun 655 Punkte und kletterte damit auf Platz zwei hinter Repilow (732). Ludwig (437) ist Sechster, Palik (421) Achter und Langenhan (375) belegt Rang zehn. Der nicht in Oberhof angetretene Julian von Schleinitz (Königssee) ist mit 314 Punkten Zwölfter.

Zuvor hatten die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) eine Woche nach dem Verlust ihres WM-Titels zurückgeschlagen und ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Die Olympiasieger gewannen den Weltcup in Oberhof vor den Weltmeistern und Lokalmatadoren Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl). Robin Geueke/David Gamm (Winterberg) komplettierten den deutschen Dreifacherfolg mit ihrem fünften Podestplatz in dieser Saison.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung