Wintersport

DSV-Team in Autounfall verwickelt

SID
Mathias Berthold und Wolfgang Maier blieben unverletzt

Alpindirektor Wolfgang Maier und Männer-Cheftrainer Mathias Berthold sind am Freitagabend am Rande der alpinen Ski-WM in St. Moritz in einen Autounfall verwickelt worden. Die beiden waren auf dem Weg zur allabendlichen Sitzung der "Team Captains".

Maier und Berthold blieben unverletzt. "Es ist nichts weiter passiert", sagte Maier dem SID.

Berthold machte sich nach dem Unfall zu Fuß auf den Weg zur Sitzung, zu der auch Maier noch verspätet eintraf. Ein Erscheinen dort ist deshalb zwingend notwendig, weil Athleten nur dann an Rennen teilnehmen dürfen, wenn sie selbst oder einer ihrer Betreuer am Vorabend das jeweilige Treffen besuchen.

Am Samstag (ab 12.00 Uhr im LIVETICKER) findet in St. Moritz die Männer-Abfahrt statt. Der DSV schickt dort Andreas Sander, Josef Ferstl und Thomas Dreßen an den Start.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung