Wintersport

Behindertensport: Staffel bei WM auf Rang vier

SID
Andrea Eskau landete mit der Staffel auf dem vierten Rang

Die deutschen Skilangläufer haben bei der nordischen Ski-WM der Behindertensportler im bayrischen Finsterau die erhoffte Medaille mit der Mixed-Staffel knapp verpasst. Clara Klug (München), Steffen Lehmker (Kirchzarten), Andrea Eskau (Magdeburg) und Nico Messinger (Freiburg) mussten sich nach 4x2,5 km hinter der Ukraine, Schweden und Weißrussland mit Rang vier begnügen.

"Ich habe alles gegeben, aber das war heute leider nicht viel", sagte Startläuferin Klug, die als Sechste übergab. Die weiteren Deutschen brachten das Team kontinuierlich heran, die Podestplätze waren aber außer Reichweite.

In der anschließenden freien Staffel ging der Titel an Frankreich vor Norwegen und Kanada. Ein deutsches Team war nicht am Start.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung