Dahlmeier verliert Gelb an Koukalova

SID
Samstag, 07.01.2017 | 16:36 Uhr
Gabriela Koukalova hat die Führung im Gesamtweltcup übernommen
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Biathletin Laura Dahlmeier ist ihre Führung im Gesamtweltcup los. Einen Tag vor dem ersten und einzigen Auftritt der 23-Jährigen beim Weltcup in Oberhof genügte der Tschechin Gabriela Koukalova in der Verfolgung der Frauen über 10 km ein zweiter Platz, um mit insgesamt 419 Punkten an Dahlmeier (410) vorbeizuziehen.

Den Sieg sicherte sich nach zwei Schießfehlern die Französin Marie Dorin-Habert, Koukalova (drei Schießfehler) lag im Ziel 38,8 Sekunden hinter ihr. Auch die drittplatzierte Kaisa Mäkäräinen (4/+1:19,1 Minuten) überholte mit 414 Punkten Dahlmeier. Beste Deutsche in der Verfolgung war wie im Sprint Maren Hammerschmidt auf dem vierten Rang.

"Ich bin mega zufrieden. Mit fünf Fehlern noch Platz vier zu erreichen, ist der Wahnsinn", sagte Hammerschmidt.

Dahlmeier hatte zugunsten der WM in Hochfilzen auf Sprint und Verfolgung in Oberhof verzichtet. Erst am Sonntag wird sie im Massenstart wieder zum Gewehr greifen und in der Disziplin, in der sie sich im Vorjahr zur Weltmeisterin krönte, angreifen. Zuvor bestreiten die Männer ihren letzten Wettkampf im Thüringer Wald.

Ein hervorragendes Rennen am Samstag zeigte Vanessa Hinz (Schliersee/2), die sich vom 34. Rang auf Position sechs kämpfte. Franziska Hildebrand belegte den zwölften Rang, Nadine Horchler landete auf dem 17. Platz. Miriam Gössner leistete sich als 24. erneut zu viele Schießfehler, Karolin Horchler beendete das Rennen auf Platz 42.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung