Aus für Wank - Geiger bleibt im Team

SID
Sonntag, 01.01.2017 | 17:41 Uhr
Andreas Wank springt seiner Form in dieser Saison hinterher
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Für Andreas Wank ist die 65. Vierschanzentournee vorzeitig beendet. Der 28-Jährige, der nur über die nationale Gruppe bei den ersten beiden Wettbewerben antreten durfte, verlor das Duell mit Karl Geiger um den sechsten deutschen Startplatz für die Springen am Mittwoch in Innsbruck und am Freitag in Bischofshofen.

"Das Team bleibt gleich. Ich weiß, dass Andi Wank den Karl Geiger insgesamt geschlagen hat, aber zwei Punkte reichen mir nicht aus", sagte Bundestrainer Werner Schuster. Wank hatte am Sonntag den 26. Rang belegt und lag damit zwei Plätze vor Geiger, auch in der Gesamtwertung ist er als 23. vor Geiger (25.) positioniert.

Das DSV-Aufgebot für die Springen in Innsbruck und Bischofshofen: Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Severin Freund, Karl Geiger, Stephan Leyhe, Andreas Wellinger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung