Skilanglauf: Stina Nilsson feiert Heimsieg als erste Schwedin

Nilsson feiert ersten schwedischen Sieg in Falun

SID
Samstag, 28.01.2017 | 17:20 Uhr
Stina Nilsson feierte ihren Sieg in Falun
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Skilangläuferin Stina Nilsson hat als erste Schwedin einen Weltcup-Sieg im heimischen Wintersport-Mekka Falun gefeiert. Die 23-Jährige gewann auf der WM-Strecke von 2015 den Freistil-Sprint vor den Norwegerinnen Maiken Caspersen Falla und Heidi Weng. In Falun hatte zuvor in 46. Weltcup-Rennen noch nie eine Lokalmatadorin gesiegt.

Sandra Ringwald (Schonach), vor zwei Wochen noch starke Vierte in Toblach, musste sich als beste Deutsche mit Rang 26 begnügen, Hanna Kolb (Buchenberg) landete unmittelbar dahinter auf dem 27. Platz. Für Rekord-Weltmeisterin Marit Björgen (Norwegen) reicht es rund vier Wochen vor der WM in Lahti (22. Februar bis 5. März) nur zu Position neun.

Bei den Männern kam es zu einem Foto-Finish zwischen gleich vier Läufern. Seinen ersten Saisonsieg verbuchte Federico Pellegrino aus Italien vor den Norwegern Emil Iversen und Sindre Björnestad Skar. Der beste deutsche Starter Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) sammelte als 25. immerhin sechs Weltcup-Punkte.

Die übrigen DSV-Athleten blieben ohne Zähler. Stefanie Böhler (Ibach/34.), Elisabeth Schicho (Schliersee/42.) und Victoria Carl (Zella-Mehlis/43.) scheiterten ebenso wie bei den Männern Valentin Mättig (Oberwiesenthal/56.) und Tim Tscharnke (Biberau/61.) bereits in der Qualifikation.

Am Sonntag stehen in Falun Distanzrennen auf dem Programm, dabei gibt Hannes Dotzler aus Sonthofen nach zweijähriger Pause sein Comeback im Weltcup.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung