Riesenslalom in Adelboden: Felix Neureuther verpasst Podium

Neureuther Achter beim Sieg von Pinturault

SID
Samstag, 07.01.2017 | 15:55 Uhr
Felix Neureuther trennten nur 0,33 Sekunden vom Podium
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Felix Neureuther hat beim Weltcup-Riesenslalom im Schweizer Adelboden knapp eine Podestplatzierung verpasst. Nach einem starken zweiten Durchgang belegte der Partenkirchner beim Klassiker auf dem "Cheunisbärgli" Rang acht, vom drittplatzierten Österreicher Philipp Schörghofer trennten ihn nur 0,33 Sekunden.

Nach dem ersten Lauf hatte Neureuther mit 1,31 Sekunden Rückstand auf das Podest auf Rang zehn gelegen.

Den Sieg holte sich der Franzose Alexis Pinturault - knapp mit 0,04 Sekunden Vorsprung auf Marcel Hirscher aus Österreich, der zum 100. Mal im Weltcup auf dem Siegerpodest stand - mehr Top-3-Platzierung hat nur noch der legendäre Schwede Ingemar Stenmark (155).

Pinturault und Hirscher in einer anderen Liga

Pinturault und Hirscher fuhren in einer eigenen Liga: Schörghofer lag bereits 1,90 hinter seinem Mannschaftskollegen zurück. Im Gesamtweltcup ist der Franzose neuer Zweiter, allerdings 268 Punkte hinter dem Titelverteidiger aus Österreich.

"Der zweite Durchgang war echt in Ordnung. Ärgerlich, dass es nur drei Zehntel aufs Podest sind", sagte Neureuther im ZDF und fügte hinzu: "Es war wichtig, das im zweiten Durchgang nochmal runterzubringen, das habe ich auch souverän gemacht, das hätte ich im ersten Lauf auch machen sollen."

Stefan Luitz (Bolsterlang) war im ersten Durchgang nach hervorragender Zwischenzeit ausgeschieden. Dominik Schwaiger (Königssee) als 31. und Linus Straßer (München) als 39. hatten den Einzug ins Finale verpasst.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung