Wintersport

Gössner nicht für WM-Generalprobe nominiert

SID
Dienstag, 17.01.2017 | 14:10 Uhr
Gössner wird nicht im DSV-kader stehen

Der WM-Traum von Biathletin Miriam Gössner ist offenbar geplatzt. Die 26-Jährige wurde für die Generalprobe in dieser Woche in Antholz, Italien nicht nominiert und kann damit die vom Deutschen Skiverband geforderte Norm nicht mehr erfüllen.

"Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ich im Sprint bei der WM laufen darf", hatte Gössner bereits vor der Bekanntgabe des Antolz-Kaders bei Sport1 gesagt. Als bestes Resultat steht für sie bislang ein zehnter Platz zu Buche, für die Reise zur WM nach Hochfilzen (9. bis 19. Februar) benötigt sie aber mindestens zwei Top-15-Ergebnisse.

Ob Franziska Preuß in Hochfilzen dabei sein wird, ist trotz erfolgreicher Qualifikation indes fraglich - die Gesundheit gibt nämlich weiter Rätsel auf. Nach ihrem Comeback in der vergangenen Woche beim Weltcup in Ruhpolding fällt die 22-Jährige für die Wettkämpfe in Antholz erneut aus.

Die ehemalige Staffel-Weltmeisterin Preuß hatte in dieser Saison bereits in Pokljuka und Oberhof auf Wettkämpfe verzichten müssen, war dazwischen allerdings in Nove Mesto an den Start gegangen. Ihr Partner Simon Schempp reist dafür umso entschlossener nach Südtirol, wo er fünf seiner bislang zehn Weltcup-Erfolge gefeiert hatte.

"Man hofft natürlich, nochmal gute Ergebnisse zu erreichen, um mit genügend Selbstvertrauen in die Vorbereitung für die Weltmeisterschaft zu starten. Ich werde dort noch mal richtig reinhauen", sagte der 28-Jährige, für den es ab Freitag im Einzel ernst wird. Die Frauen um die Gesamtweltcup-Dritte Laura Dahlmeier absolvieren ihren Klassiker tags zuvor. Das deutsche Aufgebot:

Männer: Simon Schempp (Uhingen), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Benedikt Doll (Breitnau), Michael Willeitner (Berchtesgarden), Matthias Bischl (Söchering)

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Maren Hammerschmidt (Winterberg), Nadine Horchler (Willingen).

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung