Ex-Weltmeisterin Görgl vor Karriereende

SID
Sonntag, 29.01.2017 | 19:06 Uhr
Elisabeth Görgl gewann 2011 die WM
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die österreichische Ski-Rennläuferin Elisabeth Görgl steht vor ihrem Karriereende. "Es geht einfach nicht mehr", sagte die ehemalige Weltmeisterin nach dem Super-G im italienischen Cortina d'Ampezzo am Sonntag. Erstmals in dieser Saison war die 35-Jährige nicht ins Ziel gekommen.

Die österreichische Ski-Rennläuferin Elisabeth Görgl steht vor ihrem Karriereende. "Es geht einfach nicht mehr", sagte die ehemalige Weltmeisterin nach dem Super-G im italienischen Cortina d'Ampezzo am Sonntag.

Erstmals in dieser Saison war die 35-Jährige nicht ins Ziel gekommen. "Ich bin eine Kämpferin, habe mir nichts vorzuwerfen. Aber ich glaube, dass etwas Neues kommt, jetzt sind die Jungen dran", sagte Görgl, die bei der WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen Gold in der Abfahrt und im Super-G gewonnen hatte.

In diesem Winter war Platz 14 im Super-G von Garmisch ihr bestes Resultat. Die zweimalige Bronzemedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele 2010 in Vancouver fuhr in dieser Saison nur in sechs Rennen in die Punkte. "Phasenweise bin ich schnell, aber ich bringe es nicht auf den Punkt, habe kein Vertrauen und kann nicht befreit fahren. Dann habe ich keinen Auftrag da und muss einsehen, dass es nicht mehr geht", sagte Görgl, die sieben Weltcup-Rennen gewonnen hat.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung