Wintersport

Daniela Maier überzeugt als Fünfte

SID
Maier hatte einen erfolgreichen Auftakt

Daniela Maier hat den deutschen Ski-Crossern im französischen Val Thorens einen erfolgreichen Weltcup-Auftakt beschert. Die 20-Jährige aus Urach im Schwarzwald gewann in Hochsavoyen das "kleine Finale" und belegte damit Rang fünf. Es war das beste Weltcup-Ergebnis für die Zweite der Junioren-WM 2015.

Die zweimalige Weltcup-Siegerin Heidi Zacher scheiterte bereits im Viertelfinale. Der Tagessieg in einem hochkarätig besetzten Finallauf ging an Olympiasiegerin Marielle Thompson aus Kanada. Zweite wurde Fanny Smith, die Weltmeisterin von 2013, Rang drei ging an die Schwedin Sandra Näslund.

Bei den Männern war Paul Eckert einziger Deutscher im Viertelfinale, schied dort aber als Dritter seines Laufs aus. Der deutsche Meister Florian Wilmsmann scheiterte im Achtelfinale. Olympiasieger Jean Frederic Chapuis (Frankreich) holte sich auf seiner Hausstrecke seinen elften Weltcup-Erfolg. Sein Teamkollege Sylvain Miaillier und Victor Öhling Norberg aus Schweden komplettierten das "Stockerl".

Die nächsten Weltcup-Rennen stehen bereits am Samstag an gleicher Stelle an.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung