Wintersport

Jungk auch in Lake Placid Sechster

SID
Axel Jungk wurde beim Weltcup in Lake Placid Sechster

Die deutschen Skeleton-Männer um Top-Fahrer Axel Jungk sind auch beim zweiten Weltcup in Lake Placid/USA am Podest vorbeigefahren. Beim Tagessieg des russischen Olympiasiegers Alexander Tretjakow kam der WM-Vierte Jungk wie schon beim Auftakt im kanadischen Whistler als bester Deutscher auf Rang sechs.

Zweiter wurde der US-Amerikaner Matthew Antoine vor dem Südkoreaner Yun Sungbin.

Jungks Teamkollegen Christopher Grotheer (Oberhof) und Alexander Grassner (Winterberg) kamen auf den Plätzen sieben und neun ins Ziel. Grotheer hatte nach dem ersten Durchgang noch aussichtsreich auf dem vierten Platz gelegen.

Nächste Weltcup-Station ist am 6. und 7. Januar Altenberg. Den Höhepunkt der vorolympischen Saison bilden die Weltmeisterschaften im russischen Olympiaort Sotschi (24. bis 26. Februar).

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung