Wintersport

IOC begrüßt Entzug der Bob- und Skeleton-WM

SID
Die Bob-WM wird nicht in Sotschi stattfinden

Das IOC hat positiv auf den Entzug der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften für Sotschi reagiert. "Das IOC begrüßt die Entscheidung durch die IBSF. Die Entscheidung stimmt vollständig mit den Empfehlungen des Olympic Summit und des IOC-Exekutivkomitees überein", teilte ein Sprecher auf SID-Anfrage mit.

Am Dienstag hatte der Weltverband IBSF angesichts der Doping-Enthüllungen des zweiten Teils des McLaren-Reports entschieden, Sotschi die WM im Februar zu entziehen. Ein neuer Ausrichter steht noch nicht fest. Zuvor hatten mehrere Länder erklärt, die Titelkämpfe zu boykottieren oder eine entsprechende Maßnahme zumindest zu diskutieren.

Der zweite McLaren-Report hatte ein staatlich gestütztes Dopingsystem in Russland bestätigt. Insgesamt sollen über 1000 Sportler in die Doping-Vertuschung involviert gewesen sein. Betroffen waren unter anderem auch die Olympischen Spielen 2014 in Sotschi.

Alle Wintersport News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung