Wintersport

Böhm beendet Karriere und wird Bundespolizist

SID
Daniel Böhm beendet seine Biathlon-Karriere

Daniel Böhm (Buntenbock) wird nach der World Team Challenge auf Schalke (28. Dezember) seine aktive Karriere beenden. "Jeder Abschnitt des Lebens hat irgendwann ein Ende und eröffnet gleichzeitig neue Möglichkeiten", sagte der 30 Jahre alte Niedersachse.

"Nach einer langen Zeit im Biathlonzirkus habe ich mich dazu entschlossen, meine sportliche Laufbahn zu beenden und eine neue Herausforderung bei der Bundespolizei anzunehmen", so Böhm weiter.

Böhm hatte die größten Erfolge seiner Karriere in der Staffel gefeiert. Bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi gewann er 2014 die Silbermedaille, ein Jahr später wurde er im finnischen Kontiolahti Staffel-Weltmeister. Sein bestes Einzelresultat war ein zweiter Platz in der Saison 2008/09 im Klassiker beim Weltcup in Vancouver.

"Ich hatte eine richtig tolle Zeit als Leistungssportler. Aber es fühlt sich gut und richtig an, jetzt diesen Schritt zu machen", sagte Böhm.

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung