"Super Start": Freund fliegt auf Rang zwei

SID
Freitag, 25.11.2016 | 19:31 Uhr
Severin Freund ist gut in die neue Saison gestartet
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens

Severin Freund reckte die Faust in den Himmel, Bundestrainer Werner Schuster klatschte begeistert Beifall: Trotz langer Verletzungspause ist Weltmeister Freund überraschend mit einem starken zweiten Platz in den WM-Winter gestartet. "Das war ein super Start. So hätte ich es mir nicht einmal wünschen können", sagte der 28-Jährige im ZDF.

Freund musste sich sich beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo einzig dem erst 17 Jahre alten Domen Prevc aus Slowenien geschlagen geben, der seinen ersten Weltcup-Sieg feierte. Dritter wurde dessen älterer Bruder Peter Prevc, der im zweiten Durchgang nach der Landung stürzte und seine klare Halbzeitführung noch abgeben musste.

"Ich bin extrem glücklich. Wir haben ein paar Stellschrauben gefunden, an denen man drehen kann", sagte Freund, der nach einer Hüft-Operation von April bis Ende September keine Sprünge absolviert hatte. Für den Saisonstart hatte er eigentlich nur eine Top-10-Platzierung als Ziel ausgegeben. "Ich würde das dennoch nicht auf die Goldwaage legen, die Saison ist noch lang", sagte Freund.

Bei Temperaturen von 7 Grad unter dem Gefrierpunkt segelte der Niederbayer zweimal auf 140,0 m. Mit 318,3 Zählern lag er am Ende knapp hinter dem jungen Prevc (321,8 Punkte), der auf 138,5 und 140,5 m kam und das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden übernahm. Zwei mäßige Landungen kosteten Freund, der 2012 in Kuusamo gewonnen und 2014 den dritten Platz geholt hatte, sogar den möglichen Sieg.

Peter Prevc, der vergangene Saison mit 15 Einzelsiegen einen Rekord aufgestellt hatte, sah nach seiner Landung bereits wie der sichere Sieger aus. Dann rutschte der Skiflug-Weltmeister jedoch aus und kam zu Fall, blieb aber unverletzt und durfte sich mit 310,6 Punkten mit dem Podestplatz trösten.

Geiger und Eisenbichler überzeugen

Einen starken Start erwischten am Polarkreis auch Karl Geiger (Oberstdorf) und Markus Eisenbichler (Siegsdorf) auf den Rängen sechs und sieben. Für Geiger war es das zweitbeste Ergebnis seiner Karriere, für den 25 Jahre alten Eisenbichler das drittbeste. "Damit hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Ich freue mich riesig", sagte Geiger, und auch Eisenbichler jubelte: "Ich hätte nicht gedacht, dass es für die Top 10 reicht, ich bin echt glücklich."

Die übrigen DSV-Adler reihten sich im Mittelfeld ein: Richard Freitag (Aue), Junioren-Weltmeister David Siegel (Baiersbronn) und der 2014 in Kuusamo schwer gestürzte Andreas Wellinger (Ruhpolding) sammelten auf den Rängen 15, 19 und 22 aber ebenfalls Punkte. "Das war zumindest eine Steigerung im zweiten Durchgang. Von diesen Sprüngen müssen einfach wieder mehr kommen", sagte Wellinger, der zur Halbzeit nur den 28. Rang belegt hatte.

Vierter wurde der Österreicher Manuel Fettner vor Maciej Kot. Der Pole hatte im Sommer bei sechs Mattenspringen fünfmal gewonnen und galt auch in Kuusamo als Mitfavorit, muss aber weiter auf den ersten Podestplatz seiner Laufbahn warten. Der inzwischen 44 Jahre alte "Skisprung-Opa" Noriaki Kasai (Japan), Skiflug-Weltmeister von 1992 und Kuusamo-Sieger von 2014, musste sich mit Rang 18 begnügen.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung