Gregor Schlierenzauer absolviert erste Trainingssprünge

Schlierenzauer feiert Schanzen-Comeback

SID
Donnerstag, 10.11.2016 | 10:39 Uhr
Gregor Schlierenzauer feiert nach acht Monaten sein Comeback
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der einstige Herr der Lüfte ist zurück: Österreichs Ausnahme-Skispringer Gregor Schlierenzauer hat rund acht Monate nach seinem Kreuzbandriss und 312 Tage nach seinem letzten Wettkampfsprung sein Comeback auf der Schanze gegeben.

Wie die Wiener Kronen Zeitung berichtet, absolvierte der sechsmalige Weltmeister und zweimalige Gewinner der Vierschanzentournee im österreichischen Hinzenbach erste Trainingssprünge, um sein rechtes Knie nach der Kreuzband-OP im März einem Härtetest zu unterziehen.

Laut des Berichts will der 26 Jahre alte Schlierenzauer, der im Januar während der Vierschanzentournee aufgrund von Antriebslosigkeit aus dem Wettbewerb und dem laufenden Weltcup ausgestiegen war, noch in dieser Saison in den Weltcup zurückkehren.

"Gregor geht es gut. Es ist aber noch ein weiter Weg zur Topform", sagte Österreichs Cheftrainer Heinz Kuttin und warnte vor übertriebenen Erwartungen.

Schlierenzauer, Mannschafts-Olympiasieger von 2010 in Vancouver, hält mit 53 Weltcup-Einzelsiegen den ewigen Rekord. Den Riss des vorderen Kreuzbandes hatte er sich bei einem privaten Skiurlaub in Kanada zugezogen.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung