Kombination: Frenzel denkt an WM-Gold

SID
Dienstag, 15.11.2016 | 15:51 Uhr
Eric Frenzel hofft auf Gold bei der Weltmeisterschaft
Advertisement
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Olympiasieger Eric Frenzel traut dem deutschen Team bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2017 im finnischen Lahti den erneuten Titelgewinn zu. "Die Mannschaft ist sportlich top, wir werden bei den Weltmeisterschaften bei der Staffel um Gold mitreden können, die Stimmung ist auch super", sagte Frenzel bei sport.de.

Seinen Teamkollegen Fabian Rießle (Breitnau) und Johannes Rydzek (Oberstdorf) prophezeit der 27-Jährige auch in der Einzelkonkurrenz eine erfolgreiche Saison. "Fabian und Johannes sind heiße Anwärter auf WM-Titel und den Gesamtweltcup", sagte Frenzel, der Letzteren selbst in den vergangenen vier Jahren gewann.

Vor dem Weltcup-Start der Kombinierer in knapp zwei Wochen im finnischen Ruka will sich Frenzel noch nicht auf den fünften Triumph fokussieren. "Ich bin bemüht, mich optimal vorzubereiten und dann zählt jeder Wettkampf für sich. An den Gesamtweltcup denke ich heute und auch in der ersten Hälfte der Saison sicherlich nicht", sagte Frenzel, der in der Vorbereitung mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

Mittlerweile hat Frenzel seine Blessur am Schienbein aber auskuriert. "Ich bin nach meiner Knochenhautreizung nicht mehr eingeschränkt und war es auch nicht sonderlich", sagte der dreimalige Weltmeister. Er habe lediglich das Sprungtraining etwas einschränken müssen. Das wichtige Lauftraining sei nicht betroffen gewesen: "Somit ist alles im Lot."

Alle Mehrsport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung