Herrmann: Start bei nordischer Ski-WM möglich

SID
Mittwoch, 23.11.2016 | 10:05 Uhr
Denise Hermann steht vor ihrem ersten Biathlon-Rennen
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Biathlon-Umsteigerin Denise Herrmann schließt trotz ihrer hohen Ambitionen im neuen Metier einen Start bei der nordischen Ski-WM im Langlauf nicht aus.

"Für mich ist schon klar, dass ich jetzt im Biathlon den Anschluss an die Weltspitze schaffen will. Aber wenn bei der nordischen Ski-WM in Lahti die vier schnellsten Läuferinnen Deutschlands in der Staffel antreten, dann ist jedem geholfen", sagte Herrmann im Interview mit dem SID.

Die 27-Jährige aus Oberwiesenthal tritt am Freitag (13.00 Uhr) im norwegischen Beitostölen nach ihrem Wechsel im Frühjahr erstmals bei einem internationalen Biathlonrennen an und will sich im zweitklassigen IBU-Cup für Einsätze im Weltcup empfehlen. 2014 hatte sie bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi mit der deutschen Frauenstaffel noch die Bronzemedaille im Langlauf gewonnen, in knapp zwei Jahren will sie in Pyeongchang im Biathlon dabei sein.

Ob sie bei der nordischen WM in Finnland (22. Februar bis 5. März 2017) wirklich wieder in der Frauenstaffel der Spezialistinnen dabei ist, hängt jedoch nicht nur von Herrmann alleine ab, sondern "unter anderem auch von der Meinung der Trainer und auch davon, wie ich und die anderen drauf sind. Im IBU-Cup wäre in diesem Zeitraum schon eine Lücke im Terminkalender vorhanden", sagte Herrmann.

Theoretisch sei "viel möglich", betonte die Sächsin: "Das Ziel muss sein, dass die vier schnellsten Mädels in der Staffel dabei sind. Mein Primärziel ist es aber ganz klar, einen optimalen Weg im Biathlon zu gehen."

Alles zum Wintersport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung