Denise Herrmann belegt dritten Platz beim IBU-Cup in Breitostölen

Herrmann im IBU-Cup Dritte auf dem Podest

SID
Sonntag, 27.11.2016 | 14:44 Uhr
Denise Herrmann konnte den dritten Platz belegen
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Umsteigerin Denise Herrmann hat auch im zweiten internationalen Biathlonrennen ihrer Karriere einen Podestplatz belegt. Zwei Tage nach ihrem Premierensieg belegte die 27-Jährige aus Oberwiesenthal im zweitklassigen IBU-Cup im norwegischen Beitostölen den dritten Rang.

Nach drei Schießfehlern landete Herrman im Sprint 29,9 Sekunden hinter Siegerin Marketa Davidova (Tschechien/1), Zweite über 7,5 km wurde Nadine Horchler (Willingen/1).

Herrmann hatte dabei erneut die schnellste Laufzeit. Die ehemalige Langläuferin benötigte nur 21:08,3 Minuten und war knapp 14 Sekunden schneller als die nächste Konkurrentin.

Auch die frühere Weltcupläuferin Horchler, die 2013 in Nove Mesto zum deutschen WM-Team gehört hatte, zeigte eine starke Vorstellung und musste sich Davidova nur um 3,6 Sekunden geschlagen geben.

Sprintspezialistin Herrmann hatte sich im Frühjahr für einen Wechsel vom Langlauf zum Biathlon entschieden und in der Saisonvorbereitung schnelle Fortschritte gemacht.

Sie qualifizierte sich auf Anhieb für die IBU-Cup-Mannschaft, will mittelfristig aber ins Weltcupteam. Großes Ziel ist die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Vor zwei Jahren hatte sie mit der Frauenstaffel in Sotschi noch Olympia-Silber im Langlauf gewonnen.

Nächste Station des IBU-Cups ist ab 8. Dezember Ridnaun. In Italien stehen neben den Mixed-Wettbewerben für Männer und Frauen jeweils Sprint- und Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Alle Wintersport-News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung