Miller für US-Weltcupteam nominiert

SID
Freitag, 25.11.2016 | 09:45 Uhr
Bode Miller wurde zum US-Weltcupteam nominiert
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Bode Miller hat seinen Traum vom Comeback im Weltcup offenbar noch nicht aufgegeben. Der 39-Jährige wurde vom amerikanischen Skiverband in das alpine Weltcup-Team für den WM-Winter 2016/17 berufen. Ob Miller tatsächlich in den Ski-Zirkus zurückkehren wird, ist gleichwohl offen: Auf der Internetseite des Verbandes steht bei seinem Namen "tbd" (to be determined), also "noch festzulegen".

Miller fuhr im März 2014 beim Saisonfinale im Schweizer Lenzerheide letztmals im Weltcup. Bei seinem Comeback im Februar 2015 zur Heim-WM in Beaver Creek/US-Bundesstaat Colorado 2015 stürzte er im Super-G und zog sich einen Sehnenriss in der Wade zu.

Damit waren die Titelkämpfe für den Kombi-Olympiasieger von Vancouver 2010 vorzeitig zu Ende.

Derzeit befindet sich Miller in einer rechtlichen Auseinandersetzung mit seinem langjährigen Ausrüster Head. Beim Training des US-Teams in Copper Mountain war er zuletzt auf seiner neuen Skimarke Bomber unterwegs, deren Miteigentümer er ist.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung