Claudia Pechstein wollte auf Siegerehrung verzichten

Pechstein verliert gegen Kraus

SID
Samstag, 29.10.2016 | 16:01 Uhr
Claudia Pechstein verlor ihren Titel an Bente Kraus
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Der überraschenden Niederlage folgte die Beinahe-Verweigerung: Nachdem Rekord-Olympiasiegerin Claudia Pechstein in Inzell bei den deutschen Meisterschaften über die Einzelstrecken ihren Titel über 3000 m überraschend an ihre Berliner Klubkollegin Bente Kraus verloren hatte, wollte sie zunächst nicht zur Siegerehrung erscheinen.

Deutschlands Rekord-Olympionikin hatte offenbar Probleme damit, die Niederlage zu verkraften. Sie folgte den ersten Aufrufen nicht und verschwand im Umkleideraum. Dort ließ sie sich von ihrem Trainer Peter Mueller trösten. Hubert Graf, der Vizepräsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), musste die 44-Jährige dann eigenhändig überzeugen, doch noch zur Ehrung zurückzukehren.

Im Rennen hatte Pechstein im direkten Duell völlig unerwartet das Nachsehen. In 4:07,84 Minuten lag sie hinter Bente Kraus, die in 4:07,06 gestoppt wurde. Kraus, die vom Start an geführt hatte, profitierte merklich vom intensivierten Trainingsprogramm des deutschen Chefcoaches Jan van Veen. Dritte wurde die Erfurterin Stephanie Beckert in 4:12,11 Minuten.

"Happy, dass ich mein Vorbild schlagen konnte"

"Ich bin mega-happy, dass ich mein Vorbild Claudia schlagen konnte. Das macht es besonders schön", sagte Bente Kraus nach ihrem Coup, "das war ein sensationelles Rennen. Ich wusste nicht, was nach dem neuen Trainingsprogramm möglich war."

Zunächst hatte sie mit der neuen Intensität noch große Probleme gehabt. "Das war eine massive Umstellung. Die ersten drei Monate konnte mein Körper nicht mit den hohen Laktatwerten umgehen. Ich habe nächtelang nicht schlafen können. Erst seit August läuft es besser", erklärte Kraus ihre Fortschritte.

Auch Heimtrainer Uwe Hüttenrauch war angetan vom ersten Meistertitel seines Schützlings: "Bente hat lange und hart dafür gearbeitet. Die richtige Einstellung hat sie schon immer gehabt, aber in dieser Saison hat sie alles professionell umgesetzt. Sie ist für ihren Trainingsfleiß endlich bezahlt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung