Mittwoch, 25.05.2016

Neuer TV-Vertrag beinhaltet Weltcup und WM

Biathlon bis 2022 bei ARD und ZDF

Der Weltcup und die Weltmeisterschaften im Biathlon werden auch zukünftig bei ARD und ZDF zu sehen sein. Am Mittwoch unterzeichneten die IBU und die Europäische Rundfunkunion (EBU) einen neuen TV-Vertrag für die Saisons 2018/2019 bis 2021/2022.

Martin Fourcade und Co. werden weiterhin in den öffentlich-rechtlichen Sendern zu Sehen sein
© getty
Martin Fourcade und Co. werden weiterhin in den öffentlich-rechtlichen Sendern zu Sehen sein

Damit sicherten sich die EBU-Mitglieder ARD und ZDF die Übertragungsrechte an allen internationalen Biathlonwettkämpfen in den kommenden Jahren.

"Biathlon ist ein Herzstück unserer erfolgreichen Wintersportübertragungen. Das ZDF hat mit der Qualität seiner Produktionen wesentlich zur Popularität dieser Sportart beigetragen. Die deutschen Zuschauer dürfen sich nun auf eine Fortsetzung der spannenden Übertragungen freuen", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut. Zu dem Rechtepaket gehören unter anderem drei Weltmeisterschaften sowie 36 Weltcup-Veranstaltungen mit mehr als 220 Rennen. Der bisherige Kontrakt läuft zur Saison 2017/2018 aus.

"Sportübertragungen sind für uns öffentlich-rechtliche Sender unerlässlicher Bestandteil unseres Auftrags. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir auch künftig hoch attraktive Biathlonwettkämpfe zeigen und damit eine lange Partnerschaft mit dem Verband fortsetzen können", sagte der in der ARD für Sportrechte zuständige Intendant des Bayerischen Rundfunks Ulrich Wilhelm.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.