Ex-Weltmeister Siebert gestorben

SID
Montag, 25.04.2016 | 19:49 Uhr
Klaus Siebert verstarb im Alter von 60 Jahren
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der dreimalige Weltmeister Klaus Siebert ist tot. Der gebürtige Sachse erlag am Sonntag im Alter von 60 Jahren einer langjährigen Krebserkrankung. Das berichtet das Fachportal biathlon-online.de.

Siebert hatte 1978 und 1979 insgesamt dreimal WM-Gold geholt, hinzu kamen drei weitere Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften. Nach seiner aktiven Karriere arbeitete Siebert erfolgreich als Trainer und verhalf unter anderem Ricco Groß zu WM- und Olympia-Gold.

Bei den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 hatte Sieberts Ausnahmeathletin Darja Domratschewa drei Goldmedaillen gewonnen. Über ihren Coach hatte die 27-Jährige einst gesagt: "Ihn im Stadion zu haben, ist die beste Unterstützung, die ich mir wünschen kann."

Siebert hatte die Krebs-Diagnose im Dezember 2010 erhalten, anschließend aber mit Unterbrechungen weiter als Trainer gearbeitet. 2014 beendete er dann seine Arbeit als Schießtrainer der weißrussischen Mannschaft, um sich auf den Kampf gegen den Krebs zu konzentrieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung