Diskutieren
1 /
© getty
"Eddie the Eagle - Alles ist möglich": Der Film über Kult-Skispringer Michael Edwards ist in den Kinos angelaufen
© getty
1988 in Calgary war der größte Moment des Engländers: Als erster britischer Skispringer nahm er an den Olympischen Spielen teil. Ein Medienereignis!
© getty
Michael Edwards, so sein richtiger Name, wurde wie eigentlich immer Letzter. Doch seine Popularität nahm ungeahnte Ausmaße an
© getty
Dabei waren seine zahlreichen Stürze oft nicht ungefährlich. Langzeitfolgen sind aber nicht überliefert
© getty
Seine "steile" Skisprung-Karriere nahm allerdings nicht den gleichen Weg wie seine Beliebtheit bei den Fans
© getty
1992, 1994 und 1998 verpasste der "Adler" die Qualifikation für Olympia
© getty
Doch bis heute ist Eddie berühmt. Seine Outfits, seine hohe Stirn und natürlich die dicke Brille
© getty
Aber Moment mal, was ist das? Da fehlt doch was!
© getty
Richtig, die Brille! Die braucht Eddie the Eagle mittlerweile nicht mehr - eine Operationen an den Augen macht's möglich
© imago
Eine besondere Geschichte eben, die nun sogar den Weg in die Kinosäle gefunden hat. So sieht Eddie heute aus