Nächster Akt im Meldonium-Skandal

Doping: IBU sperrt nächsten Athleten

SID
Mittwoch, 30.03.2016 | 19:03 Uhr
Die Identität des Athleten ist noch nicht bekannt
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Gut eine Woche nach Saisonende droht ein neuer Dopingskandal im Biathlon. Wie der Weltverband IBU am Mittwoch bekannt gab, ist ein Athlet nach einer positiven Trainingskontrolle provisorisch gesperrt worden.

Wie üblich machte die IBU zunächst keine Angabe zu Name, Geschlecht und Herkunft des betreffenden Sportlers. Dieser kann nun die Öffnung der B-Probe beantragen.

Der Athlet, sein Landesverband und die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA seien über die Ergebnisse in Kenntnis gesetzt worden. Laut IBU sei die Person im März positiv auf eine Substanz getestet worden, die auf der WADA-Verbotsliste des Jahres 2016 steht.

Die fragliche Substanz soll laut IBU zur Gruppe der "Hormone und Stoffwechsel-Modulatoren" gehören. Damit könnte es sich ein weiteres Mal um den seit dem 1. Januar 2016 verbotenen Stoff Meldonium handeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung