Wintersport

Lorenz/Polizoakis erreichen Kürfinale

SID
Kavita Lorenz und Panagiotis Polizoakis gelang ein ordentliches Debüt
© getty

Debüt gelungen: Gleich bei ihren ersten Welttitelkämpfen haben die deutschen Eistanz-Meister Kavita Lorenz und Panagiotis Polizoakis in Boston das Kür-Finale erreicht. Mit einem schwungvollen Kurztanz landeten die beiden Oberstdorfer auf dem 18. Platz und dürfen damit in der Nacht zu Freitag erneut auf das Eis.

Die beiden 20-Jährigen kamen mit 54,80 Zählern zwar nicht ganz an ihre EM-Punktzahl (55,08) heran, dennoch war ihr Trainer Igor Shpilband sichtlich zufrieden. Das Nachwuchspaar präsentierte ein Medley aus dem Musical "The sound of music" von Richard Rodgers.

Das in Detroit trainierende Duo ließ sich einen leichten Trainingsrückstand nicht anmerken. Polizoakis hatte wegen einer Lungenentzündung einen Teil der WM-Vorbereitung verpasst.

An der Spitze tanzen die Vorjahressieger Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron einer erfolgreichen Titelverteidigung entgegen. Die beiden Franzosen präsentierten den besten Kurztanz und sorgten mit der Saisonbestleistung von 76,29 Punkten bereits für eine kleine Vorentscheidung.

Den Europameistern am nächsten kamen die Four-Continents-Gewinner Maia und Alex Shibutani aus den USA (74,70), gefolgt von ihren Landsleuten, den Vize-Weltmeistern Madison Chock und Evan Bates (72,46).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung