Peiffer zurück im Training

Vor WM: Schempp völlig gesund

SID
Dienstag, 23.02.2016 | 16:32 Uhr
Schempp fühlt sich wieder topfit
© getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Simon Schempp ist wieder "völlig gesund", und auch Arnd Peiffer hat seinen Sturz von Presque Isle/USA besser verdaut als selbst erwartet: Die beiden Sorgenkinder im Team der deutschen Biathleten blicken trotz ihrer eingeschränkten Vorbereitung zuversichtlich auf die WM in Oslo (3. bis 13. März).

"Ich kann wieder normal trainieren. Das ist das Wichtigste", sagte Schempp (27) am Dienstag in Ruhpolding. Der viermalige Saisonsieger aus Uhingen hatte wegen einer Bronchitis den letzten Weltcup in Nordamerika ausgelassen.

In Norwegen will er wieder bei 100 Prozent sein: "Ich habe mir in den letzten Jahren ein unheimlich hohes Grundniveau erarbeitet, das mir hilft, nach Ausfällen schnell zurückzukommen."

Der frühere Sprint-Weltmeister Peiffer merkt zwar noch die Nachwirkungen seines Unfalls, bei dem er eine mittelschwere Gehirnerschütterung und Prellungen erlitt, trainiert aber mittlerweile wieder mit der Mannschaft. "Das hätte ich zwischenzeitlich nicht gedacht", sagte Peiffer, dem es außer leichten Rückenschmerzen nach eigener Auskunft "echt gut" geht.

Der 28-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld versucht, das Positive aus seinem Sturz zu ziehen und mit nach Oslo zu nehmen. "Ich bin relativ entspannt, weil ich froh bin, überhaupt dabei zu sein", sagte Peiffer: "Die Teilnahme hat für mich an Wert gewonnen. Ich löse mich vom Ergebnis-Fokus, für mich ist der Erwartungsdruck weg."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung