Sonntag, 21.02.2016

Ringwald gute Elfte

Johaug setzt Rekordjagd fort

Therese Johaug hat ihren Siegeszug auch beim Weltcup im finnischen Lahti fortgesetzt. Die Norwegerin gewann den Skiathlon über 15 km souverän und feierte ihren 16. Saisonsieg. Martin Johnsrud Sundby siegte bei den Männern.

Therese Johaug fehlt noch ein Sieg zur Allzeit-Bestmarke von Marit Björgen
© getty
Therese Johaug fehlt noch ein Sieg zur Allzeit-Bestmarke von Marit Björgen

Beste Deutsche auf der WM-Strecke des kommenden Jahres war Sandra Ringwald (Schonach) auf dem guten elften Rang.

"Ich war zu Beginn ein bisschen nervös wegen der Schneeverhältnisse. Aber meine Ski waren perfekt", sagte Tour-de-Ski-Siegerin Johaug. Der Weltcup-Spitzenreiterin fehlen nur noch zwei Siege, um die Allzeit-Bestmarke von Rekordweltmeisterin Marit Björgen (Norwegen) aus der Saison 2011/2012 einzustellen. Nach 38:59,9 Minuten hatte sie mehr als eine Minute Vorsprung auf ihre Teamkolleginnen Heidi Weng und Ingvild Flugstadt Östberg.

Sprintspezialistin Ringwald verbuchte das beste Ergebnis ihrer Karriere in einem Distanzrennen. "Etwas ärgerlich ist, dass ich die Top 10 verpasst habe. Aber Platz elf ist trotzdem super", sagte die 25-Jährige in der ARD: "Die Zuschauer waren heute richtig laut, das hat Spaß gemacht."

Steffi Böhler (Ibach) belegte den guten 13. Platz, Nicole Fessel (Oberstdorf) landete auf Rang 27 ebenfalls in den Punkten. Elisabeth Schicho (Schliersee) folgte auf Position 44. Denise Herrmann (Oberwiesenthal) verzichtete mit Blick auf die anstehende Kanada-Reise auf einen Start.

Sundby siegt bei den Männer

Martin Johnsrud Sundby hat bei einem norwegischen Fünffachtriumph den 24. Weltcuperfolg seiner Karriere gefeiert. Der Führende der Gesamtwertung gewann in Lahti den Skiathlon über 30 Kilometer vor seinen Teamkollegen Finn Haagen Krogh, Hans Christer Holund, Didrik Tönseth und Niklas Dyrhaug.

"Vergangenes Wochenende hatten wir drei russische Siege. Da mussten wir antworten", sagte Sundby, der zum 50. Mal in seiner Karriere auf dem Podest stand. Bester Deutscher war Jonas Dobler (Traunstein) auf Rang 24, Thomas Wick (Zella-Mehlis) und Florian Notz (Römerstein) belegten die Ränge 38 und 44.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.