Eisenlauer überrascht als 15.

Russischer Doppelsieg in Falun

SID
Samstag, 13.02.2016 | 14:33 Uhr
Sebastian Eisenlauer zeigte als 15. eine gute Leistung
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der Russe Maxim Wylegschanin hat beim Weltcup in Falun überraschend seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Der 33-Jährige gewann das Klassik-Rennen über 10 Kilometer 3,5 Sekunden vor seinem Landsmann Alexander Bessmertnych und dem Franzosen Maurice Magnificat (+3,6).

Bester Deutscher war Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/+50,6) auf Rang 15, Tour-de-Ski-Sieger Martin Johnsrud Sundby (Norwegen/+9,5) verpasste als Fünfter überraschend das Podest.

Hinter dem überraschend starken Sprint-Spezialisten Eisenlauer konnten die weiteren Starter des DSV nicht überzeugen. Die Youngster Thomas Wick (Zella-Mehlis/+1:11,5) und Florian Notz (Römerstein/1:15,4) landeten als 26. und 29. immerhin noch in den Weltcup-Punkten. Andreas Katz (Baiersbronn/+1:18,9) als 32. und Jonas Dobler (Traunstein/1:30,1) als 40. blieben hinter den Erwartungen zurück.

Am Sonntag (14.30 Uhr im LIVETICKER) steht in Falun der Massenstart über 15 Kilometer in der freien Technik auf dem Plan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung