Weltcup in Trondheim

Alle DSV-Adler überstehen Qualifikation

SID
Dienstag, 09.02.2016 | 20:24 Uhr
Andreas Wellinger hatte in der Qualifikation keine Probleme
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Deutschen haben sich geschlossen für den Weltcup im norwegischen Trondheim am Mittwoch (17.00 Uhr im LIVETICKER) qualifiziert. Andreas Wellinger, Karl Geiger, Andreas Wank, David Siegel und Stephan Leyhe überstanden die Qualifikation am Dienstag problemlos.

Severin Freund und Richard Freitag waren automatisch gesetzt.

Wank landete am Dienstag als bester DSV-Adler auf Rang sechs (130,5 m) und damit knapp vor Siegel und Wellinger, die als Neunter und Zehnter jeweils auf 129 m sprangen. Auch Leyhe (130 m) als 14 und Geiger (124,5 m) als 23. landeten problemlos in den Top 40. Während Freund auf einen Qualifikationssprung verzichtete, hinterließ Freitag mit 135 m einen guten Eindruck.

Der Japaner Daiki Ito (135,5 m) gewann die Qualifikation knapp vor dem polnischen Duo Kamil Stoch (134 m) und Dawid Kubacki (132 m). Der Weltcupgesamtführende Peter Prevc (Slowenien) untermauerte seine starke Form mit einem Sprung auf 142 m. Damit verpasste er den Schanzenrekord des Österreichers Michael Hayböck aus dem Jahr 2015 um einen Meter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung