Snowboard-Weltcup in der Türkei

Bussler zum vierten Mal auf Podest

SID
Samstag, 27.02.2016 | 14:18 Uhr
Patrick Bussler erreichte zum vierten Mal einen Platz auf dem Podest
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Patrick Bussler hat beim ersten Weltcup-Rennen in der Türkei erst zum vierten Mal in seiner Karriere einen Platz auf dem Siegerpodest belegt. Beim Parellel-Riesenslalom in Kayseri im der Provinz Kappadokien gewann der 31-Jährige das kleine Finale gegen den Russen Andreij Sobolow.

Im Halbfinale war Bussler am späteren Sieger Andreas Promegger (Österreich) gescheitert.

Bei den Frauen schied Cheyenne Loch (Schliersee) im Viertelfinale gegen die Weltmeisterin und anschließende Siegerin Ester Ledecka (Tschechien) aus, sie belegte dadurch Rang sechs im Endklassement Für Anke Karstens (Prien), Olympiazweite von Sotschi, war bereits im Achtelfinale Schluss gewesen, sie wurde Zehnte.

Das letzte Weltcup-Rennen der alpinen Snowboarder findet bereits am kommenden Wochenende statt. Am 6. März geht beim Heimweltcup in Winterberg die Saison mit einem Parallelslalom zu Ende.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung