Schad nur auf Rang 22

SID
Samstag, 27.02.2016 | 10:06 Uhr
Konstantin Schad gewann Anfang Februar die Bronzemedaille bei den X-Games
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Konstantin Schad ist beim Olympiatest der Snowboardcrosser im südkoreanischen Pyeonchang nicht über Rang 22 hinausgekommen.

Der 28-Jährige, der Anfang Februar bei den X-Games in Aspen im US-Bundesstaat Colorado zum zweiten Mal die Bronzemedaille gewonnen hatte, war im Viertelfinale gestürzt, nachdem er von Olympiasieger Pierre Vaultier (Frankreich) und dem späteren Sieger Nate Holland (USA) eingeklemmt worden war.

Bei den Frauen feierte Chloe Trespeuch (Frankreich) im Bokwang Snow Park ihren ersten Weltcupsieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung