Peiffer nach Sturz

"Ich hatte Glück im Unglück"

SID
Samstag, 13.02.2016 | 16:25 Uhr
Arnd Pfeiffer will dem deutschen Team vom Bett aus die Daumen drücken
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Arnd Peiffer hat sich nach seinem schweren Sturz beim Weltcup in Presque Isle/USA erstmals zu Wort gemeldet. "Man könnte sagen, ich hatte noch Glück im Unglück. Eine Gehirnerschütterung und ein paar Prellungen habe ich davongetragen. Die Untersuchungen im Krankenhaus haben keine Brüche oder Hirnblutungen ergeben", schrieb der 28-Jährige bei Facebook.

Peiffer bedankte sich für die vielen Genesungswünsche und kündigte an, dem deutschen Team vom Bett aus die Daumen zu drücken.

Der frühere Sprint-Weltmeister war am Freitag bei einer Abfahrt von der Strecke abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Nach Angaben des DSV kam Peiffer mit einer mittelschweren Gehirnerschütterung, Platzwunden im Gesicht und Prellungen im Brustbereich davon.

Am Montag soll er mit der Mannschaft nach Deutschland fliegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung