Lesser und Doll im Doppel-Interview

"Peiffer? Ein Kerl wie ein Baum"

Von Interview: Michael Graßl
Mittwoch, 02.03.2016 | 12:00 Uhr
Erik Lesser (l.) und Benedikt Doll sind heiß auf die Biathlon-WM in Oslo
© getty
Advertisement
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

SPOX: Ein wichtiger Teil der Staffel war in den letzten Jahren Arnd Peiffer. Mit seinem Sturz gegen einen Baum hat er kurz vor der WM aber einen Schock ausgelöst und selbst von "Glück im Unglück" gesprochen. Wie haben Sie den Sturz miterlebt?

Lesser: Ich war sozusagen hautnah dabei. Es war ein schlimmes Gefühl, als ich dort vorbeigefahren bin und einen Teamkollegen regungslos im Schnee liegen sah. Das war wirklich ein Schockmoment. Als wir im Ziel waren und die ersten Gespräche mitbekamen, dazu die Bilder in der Wiederholung sahen, war uns klar, dass Arnd wirklich Glück im Unglück hatte. Es ist ja nicht alltäglich, dass so etwas passiert.

SPOX: Sind Sie danach nicht ins Grübeln gekommen, was die zum Teil nicht ungefährlichen und ungesicherten Abfahrten betrifft?

Doll: Ein gewisses Risiko fährt immer mit. Wir machen im Biathlon keinen gemütlichen Sonntagssport. Wir versuchen in jeder Abfahrt maximales Risiko zu gehen, schließlich zählt jede Sekunde. Die Runde darf ein paar schwierige Stellen und Abfahrtten haben und braucht nicht nur einfach sein. Ich finde, man darf auch mal auf dem Hosenboden landen. Natürlich sollte die Strecke so gesichert sein, dass dann nicht gleich ein Baum im Wege steht, der gefährlich werden kann.

Lesser: Um hier einzuhaken: Die Art der Sicherung an Arnds Unfallstelle war nicht sinnvoll. In diesen Fangnetzen fädelt man schnell ein. Eigentlich ist diese Stelle gar nicht so gefährlich, aber so wurde es brenzliger, als es hätte sein müssen. Normal wird im Weltcup gut darauf geachtet, dass mögliche Stürze abgefedert werden. Hier war man von Seiten des internationalen Verbandes etwas fahrlässig.

SPOX: Glauben Sie, die Folgen des Sturzes werden noch Auswirkungen auf Peiffers Leistungen bei der WM haben?

Lesser: Ich habe mit ihm zusammen trainiert und bin mir sicher, dass das keine Rolle mehr spielen wird. Er ist ein Kerl wie ein Baum, so schnell bringt den Nichts aus der Fassung. (lacht)

SPOX: Lassen Sie uns über Ole Einar Björndalen sprechen. Mit 42 Jahren läuft der Norweger immer noch in der Weltspitze mit. Können Sie uns sein Geheimrezept verraten?

Lesser: Das wird schwer, das überlasse ich lieber dir, Benni.

Doll: Wo soll man da anfangen? (lacht) Er hat sein ganzes Leben auf diesen Sport ausgerichtet und ist in dieser Hinsicht unfassbar ehrgeizig. Biathlon ist ja eine Ausdauersportart und diese können selbst in höherem Alter auf Topniveau praktiziert werden. Es wird immer Ausreißer nach oben oder unten geben. Ole ist eben ein ganz besonderer Ausreißer nach oben. Aber ich stelle es mir sehr hart vor, in diesem Alter körperlich noch so fit zu sein.

Lesser: Also mir tut mein Rücken jetzt schon weh. (lacht)

Doll: Es ist wirklich bemerkenswert. Und das nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Vom Kopf her. Er hat so eine große Erfahrung, dass er pünktlich zur WM in Topform sein wird und um die Medaillen kämpfen wird.

SPOX: Apropos Medaillen. Ihrem Mannschaftskameraden Simon Schempp werden ebenfalls ziemlich große Chancen auf Edelmetall eingeräumt.

Lesser: Er hat aus unserem Team mit Sicherheit die besten Chancen. Ich hoffe, Simon sieht es nicht als Bürde, als Medaillenaspirant gehandelt zu werden. Es wäre ihm nach dieser und der letzten Saison zu gönnen, dass er sich mit einer Medaille belohnt.

SPOX: Neben den Erwartungen in der Heimat und vom Verband, was haben Sie sich persönlich für sich selbst als Ziel für die Weltmeisterschaft vorgenommen?

Doll: Große Medaillenspekulationen oder -träume zu äußern, das gehört sich für einen Sportler aus meiner Sicht nicht. Ich werde mich auf meine Baustellen konzentrieren, insbesondere am Schießstand. Läuferisch mache ich mir keine Sorgen, da habe ich ein gutes Gefühl.

Lesser: Mein großes Ziel ist die Titelverteidigung mit der Staffel. Wenn ich zudem meine Leistungen aus den letzten Rennen, zum Beispiel in Antholz, bestätigen kann, dann werde ich zufrieden wieder nach Hause fahren.

SPOX: Wenn Sie nun schon Zimmerkollegen sind, was trauen Sie denn dem jeweils anderen zu?

Lesser: Dem Benni traue ich zu, dass er, wenn er ohne Druck läuft und mit höchstens einem Schießfehler durchkommt, eine Top-6-Platzierung rausholen kann. Sollte er bei der Staffel seinen Einsatz erhalten, wird er ein Feuerwerk abfackeln und seine Kontrahenten so abziehen, dass sie keine Lust mehr haben.

Doll: Ich glaube Erik, du wirst bei der WM so ein Rennen raushauen wie damals in Kontiolahti. In der Staffel bist du natürlich eine Bank und wirst das in Oslo auf überragende Art und Weise bestätigen.

SPOX: Mit Ihnen beiden kann in der Staffel also gar nichts mehr schief gehen, oder?

Doll: Hoffen wir es. (lacht)

Seite 1: Lesser und Doll über Partys im Hardrock-Cafe und Darts-Sessions

Seite 2: Lesser und Doll über Peiffers Schockmoment und Björndalen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung