Weltcup in Ruhpolding

Schempp fehlt auch im Massenstart

SID
Sonntag, 10.01.2016 | 10:02 Uhr
Simon Schempp muss wegen den Nachwirkungen einer Erkältung passen
© getty
Advertisement
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Viertelfinals -
Session 2
National Rugby League
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinals
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
WTA Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel : Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 4
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
ATP Kitzbühel: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA Stanford: Finale

Biathlon-Star Simon Schempp muss beim Heim-Weltcup in Ruhpolding weiterhin zuschauen und fehlt somit auch am Sonntag im Massenstart (12.15 Uhr im LIVETICKER).

Dies teilte der Deutsche Skiverband (DSV) mit, nachdem der 27-jährige Uhinger wegen der Nachwirkungen einer Erkältung im Chiemgau bereits den Sprint und die Verfolgung hatte auslassen müssen.

"Ich habe gehofft und alles versucht. Aber leider bin ich noch nicht so fit, dass es Sinn macht", sagte Schempp: "Bei einem Weltcup muss man einfach 100 prozentig gesund sein. Ich hoffe, nächste Woche wieder voll angreifen zu können." Ab Mittwoch findet in Ruhpolding erneut ein Weltcup statt.

Schempp hatte zum Ende des vergangenen Jahres zwar beim Event auf Schalke teilgenommen, wegen der Erkältung danach aber bereits eine kurze Trainingspause einlegen müssen. Im Vorfeld des Weltcups in Ruhpolding, der eigentlich in Oberhof hätte stattfinden sollen, gab der Schwabe allerdings Entwarnung. "Fit und voll belastbar", so seine Ansage, sei er in den Chiemgau gereist.

Schempp feierte bereits drei Saisonsiege

Dass dies aber nicht vollständig der Wahrheit entsprach, hatte sich bereits am Donnerstag im Abschlusstraining angedeutet. Zwar absolvierte er dieses ganz normal, auf Interviews verzichtete er wegen des Kratzens im Hals danach allerdings.

Für Schempp, der in dieser Saison bereits drei Siege eingefahren hatte und zudem zweimal Zweiter war, war es der nächste empfindliche Rückschlag im Kampf um den Gesamtweltcup. In Östersund/Schweden hatte er im Sprint gepatzt, die Verfolgung verpasst und schon dort zweimal keine Punkte eingefahren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung