Comeback wohl noch in diesem Winter

Shiffrin ambitioniert

SID
Sonntag, 10.01.2016 | 09:14 Uhr
Mikaela Shiffrin hatte sich im Dezember einen Bänderriss zugezogen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Ski-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den Vereinigten Staaten will noch vor dem Ende der laufenden Saison Mitte März in den Weltcup zurückkehren.

"Ich schwöre, ich könnte heute Ski fahren gehen, so fühle ich mich", sagte sie in einem am Samstag ausgestrahlten Interview mit dem Fernsehsender NBC.

Sie sei mental bereit für Rennen. Die Chancen, dass sie Rennen fahren könnte, hätten sich von "unwahrscheinlich zu sehr wahrscheinlich" gewandelt.

"Aus meiner Sicht, und mal abgesehen von der Meinung von Ärzten, Eltern Physiotherapeuten und anderen, denke ich, dass ich nur vor dem Ende dieser Saison Rennen fahren werde", versicherte Shiffrin. Einschränkend fügte sie hinzu, dass der Zeitpunkt der Rückkehr nie genau vorherzusagen sei: "Der Hammer bei dieser Verletzung ist, dass du praktisch die ganze Zeit im Dunkeln tappst."

Die Slalom-Olympiasiegerin von 2014 hatte sich im Dezember bei ihrem Sturz vor dem Riesentorlauf von Are neben verschiedenen Knochenhämatomen einen Bänderriss im rechten Knie zugezogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung