Rekordweltmeisterin hat keine Zeit

Trainerjob für Neuner kein Thema

SID
Samstag, 16.01.2016 | 11:37 Uhr
Magdalena Neuner kann sich keinen Job als Trainerin vorstellen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SaLive
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner (28) kann sich momentan keinen Job als Biathlon-Trainerin vorstellen. "Für mich rückt das Thema immer weiter weg. Ich sehe aktuell nicht, wie ich das zeitlich machen soll", sagte Neuner am Rande des Weltcups in Ruhpolding: "Vielleicht ist es in weiter Ferne ein Thema, aber die nächsten Jahre wird das nichts."

Nach ihrem Rücktritt vor vier Jahren ist die Doppel-Olympiasiegerin von Vancouver beruflich stark eingespannt und arbeitet seit diesem Winter zudem als TV-Expertin. "Ich hoffe, dass ich weiter viel zu tun habe. Wenn ich als Trainerin im Nachwuchs arbeiten will, dann will ich das auch ordentlich machen und muss Zeit investieren", sagte die zwölfmalige Weltmeisterin aus Wallgau.

Außerdem soll ihre Tochter Verena Anna (1) in den kommenden Jahren noch ein Geschwisterchen bekommen, auch das macht ein Amt als Nachwuchstrainerin eher unwahrscheinlich.

Neuner stattete ihren Nachfolgerinnen in Ruhpolding einen zweitägigen Besuch ab. Von den jüngsten Erfolgen der Staffel-Weltmeisterinnen Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand zeigte sich Neuner nicht überrascht. "Ich war immer auf der optimistischen Seite. Ich habe den Mädels immer mehr zugetraut als die breite Öffentlichkeit", sagte Neuner.

Besonders freute sie sich über den rasanten Aufstieg ihrer ehemaligen Trainingspartnerin Dahlmeier. "Es freut mich, dass sie mit der Drucksituation im Weltcup so umgehen kann. Sie kann wie ein Uhrwerk ihre Leistungen abrufen", sagte Neuner über die 22-Jährige aus Partenkirchen. Dahlmeier ist mit vier Saisonsiegen aktuell die erfolgreichste deutsche Skijägerin und wandelt auf Neuners Spuren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung